Eine Webseite braucht um im Internet verfügbar zu sein eine Infrastruktur, dafür gibt es das sogenannte Hosting oder Webhosting.

Einfacher erklärt ist Webhosting eine Dienstleistung, bei der eine Webseite auf einem Server gespeichert wird, damit jeder im Internet darauf zugreifen kann. Hosting ist also ein großer Bestandteil einer Webseite. Zu den Angeboten von Webhosting zählen meist eine ganze Reihe von Zusatzleistungen um den Betrieb einer Webseite zu erleichtern. Theoretisch gesehen kann jeder von Zuhause aus einen Server für eine Webseite betreiben. Jedoch bietet die Nutzung eines Hosting-Anbieters einige Vorteile wie zum Beispiel das ständige Aktualisieren der Hardware, um die Leistungen zu verbessern und um die Sicherheit zu erhöhen.

Was hat Webhosting mit Domains zu tun?

Stellen Sie sich eine Webseite wie ein Haus aus lauter einzelnen Dateien vor. Die Stadt, in der sich das Haus befindet ist das Webhosting und die Domain ist die Adresse um das Haus zu finden. Wenn ein Nutzer Ihre Domain in seinen Webbrowser eintippt kann man sich die Domain wie eine Postanschrift vorstellen, über die der Browser den passenden Server ausfindig macht und von dort die Daten runterlädt.

Arten von Webhosting

Es gibt hinsichtlich der angebotenen Funktionen und Preise sehr unterschiedliche Webhosting-Anbieter. Sollten Sie nach einem Anbieter suchen stoßen Sie aller Voraussicht nach auf einige der folgenden Begriffe:

Shared-Hosting, einfach – Webhosting

Shared-Hosting ist der kostengünstigste Weg um eine Webseite zu hosten. Hierbei liegen viele verschiedene Webseiten und Ressourcen des Servers auf einem Webserver. Die gemeinsame Nutzung eines Servers konnte in der Vergangenheit zu Problemen führen, da aufgrund des hohen Datenverkehrs oder der Ressourcennutzung bei einer einzelnen Webseite die anderen Webseiten auf dem Server deutlich langsamer machte. Für gute Leistung sorgen heutzutage ausreichende Ressourcen der Webhosting Anbieter. Um Spitzenbelastungen bewältigen zu können bieten fortgeschrittene Anbieter Lösungen zur Ressourcenverteilung (Load-Balancing) an. Hinzu kommen  Maßnahmen zur Überprüfung von unverhältnismäßigen Anstiegen der Ressourcen von Webseiten. Grund dafür sind oftmals böswillige Angriffe der Server.

WordPress-Hosting

WordPress-Hosting ist das Hosting, welches für WordPress optimiert wurde um auf Serverebene einen möglichst einfachen Betrieb zu gewährleisten. Inwieweit unterscheidet sich Webhosting mit WordPress von anderen Hostingarten? Hostingpakete mit WordPress haben folgende Inhalte

  1. Einfache Installation

Etwa ein Dutzend manuelle Schritte können mit nur einem Mausklick vermieden werden, die in der Konfiguration einer neuen WordPress-Seite nötig wären.

  1. Optimierte Servereinstellungen

Lohnt sich vor allem um Ladezeiten zu sparen. Kann Cache-Optimierungen für höhere Leistung umfassen.

  1. Sicherheitsmaßnahmen

Um Schutz vor häufigen WordPress-Schwachstellen zu bieten. Es nutzen mehr als 30% des Internets WordPress, daher geschehen nicht selten Angriffe auf Server. „Managed WordPress“ ist eine vorgegeben sichere Umgebung, in der die Verwendung unseriöser oder für Sicherheitsprobleme anfälliger Plugins eingeschränkt wird.

VPS-Hosting

VPS steht für Virtual Private Server. Hierbei teilen sich, ähnlich wie beim Shared-Hosting, Webseiten, die auf einem VPS ausgeführt werden, einen physischen Server mit anderen Webseiten. Jedoch erhält jeder VPS-Kunde eine eigene Festplattenpartition mit garantierten Ressourcen zur Verfügung gestellt. Zu einem entsprechend höherem Preis stehen einem häufig größere Speicher und höhere Speicher- und Verarbeitungsleistungen zur Verfügung.

VPS-Hosting ist wird lediglich für sehr erfahrene Nutzer empfohlen, die zum Beispiel Server selbst verwalten können. VPS-Kunden können aufgrund eines Root-Zugriffs auf ihre Partition, eigenständig ihre Serversoftware konfigurieren, wie zum Beispiel Ubuntu, CentOS oder Windows Server. Um Web-Apps, die für diese Systeme erstellt wurden, ausführen zu können bietet VPS ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit.

Gelegentlich stößt man auch auf Angebote wie „Business Hosting“ oder „Premium Hosting“. Mit diesen allgemeinen Begriffen bezeichnen einige Hosting-Anbieter ihr VPS-Hosting, das von ihren internen Fachleuten verwaltet wird. Jedoch sind die Preise und Vertragsbedingungen sehr unterschiedlich. Bevor Sie sich für einen dieser Dienste entscheiden sollte Sie sich gründlich über die informieren

Author

Schreibe einen Kommentar